12. September 2022

Light to Kicevo! reloaded

Kurzzeiteinsatz zielt auf Gründung und Stabilisierung von Gemeinden.

Nach drei Jahren Pause startet der langjährige Mazedonien-Missionar Andreas Klöpfer im Oktober 2022 wieder einen Missionseinsatz nach Kicevo in Nord-Mazedonien, um die Bevölkerung mit der guten Nachricht zu erreichen. Mitstreiter*innen sind herzlich willkommen.

Nord-Mazedonien hat nur 2,1 Mio. Einwohner und gehört zu den ärmsten Ländern Europas. Die ethnische, religiöse und nationalistische Spaltung des Landes ist groß. Etwa 70 Prozent der Bevölkerung gehören der mazedonisch-orthodoxen Kirche an, etwa 25 Prozent dem Islam, mehrheitlich albanischer Herkunft. Die kleine Gemeindebewegung „Evangelska Makedonija“ versucht mit aller Kraft und gemeinsam mit anderen Gemeindebewegungen, ihre Mitmenschen für den Glauben an Jesus Christus zu gewinnen. Der andauernde Wegzug junger Menschen schwächt das Land und den freikirchlichen Gemeindeverbund.

Kicevo, wo wir bei einem Einsatz 2019 bereits sehr gute Kontakte knüpfen konnten, umfasst mit seinen Nebenorten 27.000 Einwohner. Eine evangelikale oder protestantische Gemeinde gibt es nicht. Wir werden unsere mazedonischen Geschwister auf vielfältige Weise unterstützen, eine solche zu gründen und zu stabilisieren. Wir wollen an bestimmten Plätzen beten, uns nach den Herausforderungen und Stärken der Stadt erkundigen und, wenn möglich, den Bürgermeister, das Krankenhaus, Schulen, Kindergärten und soziale Einrichtungen besuchen.

Jeder kann sein Talent einbringen – ob Musiker, Künstler, Kindermitarbeiter oder Royal Rangers. Wichtig ist die Freude, Menschen in anderen Kulturen kennenzulernen und natürlich und authentisch über seinen Glauben zu sprechen, Jüngerschaft zu fördern und Beziehungen aufzubauen. Hilfreich sind zudem Flexibilität und Spontaneität – Zeitpläne darf man auf dem Balkan nicht allzu ernst nehmen.

 

Austausch in der Gruppe beim „Light to Kicevo!“-Einsatz 2019

Über den Einsatz:

Termin

Rund 6 Tage im Zeitraum vom 7. bis 16. Oktober 2022, genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

 

Anreise

Bitte selbst organisieren und bezahlen, wir sind gerne behilflich. Direktflüge bietet Wizzair.com, auch andere Fluggesellschaften wie Austrian Airline bieten gute Verbindungen an.

 

Kosten

  • Unterkunft und Frühstück: ca. 30 Euro pro Tag
  • Ausflüge und Flughafentransfers: ca. 50 Euro
  • Flugkosten je nach Heimatflughafen und Verbindung
  • Nebenkosten nach persönlichem Bedarf – ein gutes Essen im Restaurant kostet ca. 5-6 Euro, ein Getränk: ca. 1-1,50 Euro

 

Weitere Auskünfte

bei Andreas Klöpfer per E-Mail: andreas-aneta-kloepfer@web.de

Projektland: Nord-Mazedonien

  • Unterstützung der Gemeindebewegung „Evangelska Makedonija“
  • Gemeindegründungs- und -aufbauarbeit in Kicevo
  • Leiter für Missionsreisen

Werde Teil meiner Arbeit

Andreas’s und Anetas Arbeit wird durch Spenden finanziert. Umso mehr freuen sie sich über regelmäßige Unterstützung. Hilf ihnen dabei, Gemeinden zu gründen und den Menschen in Mazedonien den Glauben näher zu bringen.

Bei Spenden zur Unterstützung dieses Projektes bitte angeben: AM 80

Gute Fortschritte

Ein wichtiges Treffen während unseres Aufenthalts auf den Philippinen war das ...
Weiterlesen "%s"

Kultivierer sein

Vier Teilzeit-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter werden die Geschäftsführung von MT:28 künftig im ...
Weiterlesen "%s"

Gott sieht auch Ukraine-Flüchtlinge

Maritta Winkler, bisher in den Niederlanden tätig, arbeitet derzeit immer wieder ...
Weiterlesen "%s"

Sicher leben in Zahlen

5.300.000 Straftaten wurden im Jahr 2020 in Deutschland verübt, rund ...
Weiterlesen "%s"

Gefährliche Einsätze?

H. H. arbeitet als Gastlehrer an den Bibelschulen in Lahore, Pakistan, ...
Weiterlesen "%s"

Sicherheit im Ungewissen

Julius und Katharina Döhler sind im Juli 2019 mit ihren zwei ...
Weiterlesen "%s"